Täterfestnahme nach Häuslicher Gewalt und versuchtem Angriff mit einem Messer

Saarbrücken. Am Abend des Samstag, 18. April, kam es gegen 21:58 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Eheleuten im Wohngebiet „Folsterhöhe“.

Der Ehemann, ein 33-jähriger Saarbrücker, hatte seine Ehefrau aufgrund von Ehestreitigkeiten rund um einen Nebenbuhler zuvor in der Öffentlichkeit beleidigt und mit dem Tode bedroht. Der Ehemann belagerte anschließend mit einem Messer bewaffnet die Wohnanschrift des Nebenbuhlers in der Straße „Hirtenwies“ und kündigte laut rufend an, den Nebenbuhler „abstechen“ zu wollen.

Bei Eintreffen von Polizeikräften mehrerer Dienststellen, u.a. auch der Diensthundestaffel, flüchtete er zunächst. Er konnte jedoch kurz darauf in einem Gebüsch entdeckt und festgenommen werden. Das Messer konnte nicht aufgefunden werden.

Aufgrund seiner Alkoholisierung verbrachte der Ehemann die Nacht in der polizeilichen Ausnüchterungszelle.

Der Ehemann ist amtsbekannt und erst Anfang des Jahres aus der Haft entlassen worden

[symple_accordion title=”Hinweis”]
[symple_accordion_section]
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
[/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,