Vandalismus in Wadern

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es in der Zeit von ca. 03:00 – 04:00 Uhr zu erneutem Vandalismus in der Stadt Wadern.

Es konnten von der Polizei Wadern mehrere Sachschäden und grober Unfug der unterschiedlichsten Art in den Straßen Gartenfeldstraße, An der Kirche, Unterstraße, Poststraße und Krippwiesstraße festgestellt werden bzw. wurden ihr gemeldet.

Auf dem Gelände der ERS in Wadern wurden ein an einer Wand hängender Abfalleimer und mehrere Mülltonnen angezündet und brannten vollkommen aus. Am Kleinen Markt wurden am Geländer aufgehängte Blumenkästen aus der Halterung gehoben und auf den Boden geworfen und die ausgerissenen Blumen samt Erde auf der Straße und dem Gehweg verteilt. Am Café Molter wurde eine größere Pflanze an der Hauswand beschädigt. Beim Eiscafé Siega eine Fußmatte auf die Fahrbahn gelegt. Höhe Dagstuhler Hof zwei große Blumenkübel beschädigt, die Pflanzen ebenfalls herausgerissen und auf der Straße verstreut. In der Poststraße ein Gullideckel ausgehoben und über das Brückengeländer in die Wadrill geworfen. Im Einmündungsbereich Poststraße zur Bahnhofstraße ein aufgestelltes Veranstaltungshinweisplakat beschädigt und hier auch noch 2 Straßenleitposten umgeworfen. In der Krippwiesstraße aus einem Vorgarten ein großes Vogelhäuschen sowie eine Blumenranke beschädigt und die Einzelteile auch auf der Straße bzw. im angrenzenden Gelände verteilt. Beim C&C Markt eine größere Biomülltonne umgeworfen.

Eine Streife der Polizei Wadern konnte zur v. g. Zeit im Tatortbereich zwei Personen feststellen, die mit den Taten im Zusammenhang stehen könnten.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu Tat oder Täter machen können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Wadern unter der Tel.: 06871/9001-0.

[symple_accordion title=”Hinweis”]
[symple_accordion_section]
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
[/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,