Widerstand gegen Polizeibeamte nach Häuslicher Gewalt

Völklingen. Am Donnerstag, 02.04.15, erhielt die Polizeiinspektion Völklingen gegen 23:06 Uhr Mitteilung über eine häusliche Gewalt in Völklingen-Heidstock. Ein 29-jähriger Mann aus St. Wendel hatte seine 38-jährige ehemalige Lebensgefährtin mehrmals ins Gesicht geschlagen. Beim Einschreiten der Polizei vor Ort leistete der unter Drogen stehende Mann derart aggressiv Widerstand, dass er von 6 Polizeibeamten auf dem Boden fixiert werden musste.

Der Mann musste die Nacht auf Grund seiner Aggressivität in einer Ausnüchterungszelle verbringen. Bei der Entnahme einer Blutprobe zur Feststellung seiner Schuldfähigkeit leistete der 29-Jährige erneut heftigsten Widerstand, sodass zwei Polizeibeamte leicht verletzt wurden.

Gegen den Mann wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Körperverletzung, des Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Zudem hatte er nach Zeugenangaben zuvor ein Fahrzeug geführt, obwohl er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist.

[symple_accordion title=”Hinweis”]
[symple_accordion_section]
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
[/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,