Wohngebäudebrand in Wadern-Morscholz

Wadern. Am Dienstagnachmittag, 21. April, gegen 15:45 Uhr erhielt die Polizei Wadern Mitteilung über einen Wohngebäudebrand in Morscholz. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein an das Einfamilienhaus angebauter Carport und ein Schuppen in Brand geraten waren. Ein Übergreifen des Feuers auf das Wohngebäude konnte durch den Einsatz der Feuerwehr verhindert werden.

Der Carport mit samt dem Schuppen wurde durch den Brand völlig zerstört. An der Gebäuderückseite entstand an der Front, bzw. an den dortigen Fenstern und Türen weiterer Sachschaden

Zum Zeitpunkt des Brandaustritts befanden sich die Bewohner, ein älteres Ehepaar, im Anwesen. Der Hauseigentümer erlitt beim Versuch das Feuer zu löschen an beiden Händen Brandverletzungen während seine   Ehefrau einen Schock erlitt und beide ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Wadern, Morscholz und Noswendel mit insgesamt 25 Feuerwehrleuten. Ebenso ein Rettungswagen und die Polizei Wadern mit zwei Kommandos.

[symple_accordion title=”Hinweis”]
[symple_accordion_section]
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
[/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,