Angebliche „Hexenstreiche” im Bereich der PI Wadern

Wadern. Durch mehrere Kinder wurde am 30.04.15, gegen 22.45 Uhr, in Wadern-Steinberg , im Bereich der Eichenlaubstraße ein Nylonband über die Fahrbahn gespannt. Glücklicherweise trat bis zum Eintreffen der Polizei kein schädigendes Ereignis ein.

Ein Anwohner des Weidenweges in Wadern-Wadrill musste am Morgen des 01.05.15, gegen 04.00 Uhr, feststellen, dass durch unbekannte Personen mehrere Pflanzringe aus seiner befestigten Gartenmauer abgebaut und diese im Zugangsbereich seiner Haustür aufgebaut wurden.

Diesbezüglich werden Zeugen gesucht, welche sich bitte mit der Polizei in Wadern (06871/9001-0) in Verbindung setzen möchten.

Im Laufe der Nacht wurde durch zwei bislang unbekannte Personen mittels einer Handsäge versucht den auf dem Dorfplatz in Wadern-Steinberg aufgestellten Maibaum um zu sägen. Da die Personen durch einen Zeugen gestört wurden, konnten diese ihr „Vorhaben” nicht beenden.

Auch hier werden Zeugen gebeten sich mit der Polizei in Wadern unter der 06871/9001-0 in Verbindung zu setzen.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,