Dachstuhlbrand zerstört Wohnhaus bei Quierschied

Quierschied. Großbrand im 3500 Seelendorf Fischbach-Camphausen. Brand-Fischbach-1.JPGAm frühen Donnerstagabend, 30. April, brennt in der Quierschieder Straße ein Dachstuhl lichterloh. Von den Hausbewohnern fehlt zunächst jede Spur.

Mit über 100 Einsatzkräften rücken die Hilfsorganisationen zu dem Wohn- und Geschäftshaus aus. Aus der ausgebauten Dachgeschosswohnung schlagen zu diesem Zeitpunkt bereits meterhohe Flammen. Gleich mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz durchkämmen das Gebäude und suchen nach etwaig verbliebenen Personen. Die Bewohner haben sich an einer nahegelegenen Bushaltestelle in Sicherheit gebracht und werden dort vom Rettungsdienst versorgt.

Zwei Personen haben eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Die Anwohner der benachbarten Haushälfte blieben unverletzt und wurden von Notfallseelsorgern betreut. Auch das Nachbarhaus wird durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Nach 5 Stunden ist der Großbrand, der zwischenzeitlich über zwei Drehleitern bekämpft wurde, gelöscht. Das Doppelhaus bleibt vorerst unbewohnbar.

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,