Drei Jugendliche bei Promille-Unfall in Spiesen-Elversberg eingeklemmt

Spiesen-Elversberg. Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich in der Neunkircher Straße in Spiesen-Elversberg ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein Ford Fiesta mit 4 Jugendlichen (16-19) aus St. Ingbert fuhr laut Polizeiangaben mit nicht angepasster Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Elversberg.

In einer leichten Rechtskurve verlor der 19-jährige Fahranfänger die Kontrolle über seinen Kleinwagen und kollidierte frontal mit dem Baustellenfahrzeug eines 36 Jährigen aus Elversberg. Durch den Zusammenstoß wurde der Ford quer über den Gehweg in eine Gartenmauer geschleudert. An einer Hauswand kam der Fiesta letztlich zur Unfallendstellung.

Der Fahrer konnte sich mit leichten Blessuren durch das Seitenfenster selbst befreien während seine drei Mitfahrer im Fahrzeug eingeklemmt wurden. Durch die Feuerwehr der Gemeinde Spiesen-Elversberg konnten die 16 bis 19-jährigen, schwer verletzten Fahrzeuginsassen befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Der 36-jährige Unfallgegner überstand den Zusammenstoß nahezu unverletzt.

Wie die Polizei mitteilte hatte der Fahrer des Ford Fiestas einen Atemalkoholwert von 1,11 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Unfallursache soll ein Gutachten klären.

An beiden Fahrzeugen entstand Total- sowie der Garteneinfriedung und dem Wohnhaus hoher Sachschaden.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,