Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen am „Michelbacher Berg”

Saarbrücken. 158 Stundenkilometer statt erlaubten 70 – einem Motorradfahrer drohen 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von drei Monaten. Auch am gestrigen „Vatertag” (Donnerstag, 14.05.2015) kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit. Bei der Geschwindigkeitskontrolle des Verkehrsdienstes West am „Michelbacher Berg” (B 268), einer sehr unfallträchtigen und bei Motorradfahrern beliebten Strecke, stellten die Beamten teilweise erhebliche Überschreitungen der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h fest.

Dreizehn Fahrzeuge waren zwischen 11:45 Uhr und 13:15 Uhr mit einer Geschwindigkeit von über 90 Km/ gemessen worden; die Fahrer müssen deshalb ein Bußgeld zahlen. Fünf PKW und vier Motorräder waren gar so schnell, dass auf ihre Fahrer neben dem Bußgeld auch ein Fahrverbot zukommt. Von den vier Motorrädern waren drei mehr als doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,