Kühe aus der Blies bei Bliesmengen-Bolchen gerettet

Bliesmengen-Bolchen. Eine spektakuläre Rettungsaktion gab es am Sonntagmorgen bei Bliesmengen-Bolchen. Zwei Kühe waren auf einer ufernahen Weide auf deutscher Seite der Blies „aneinander geraten“. Im Verlaufe der Auseinandersetzung rutschen beide Tiere über die Uferböschung in die Blies und kamen nicht mehr eigenständig ans Ufer.

Zunächst alarmierte französische Rettungskräfte der Feuerwehr Saargemünd konnten ein Tier ans Ufer retten. Die zweite Kuh war bereits etwa 150 Meter weiter geschwommen. Über einen Zeitraum von fast 2 Stunden gelang es wegen der steilen Uferböschung nicht das Tier aus der Blies zu bergen.

Der zwischenzeitlich alarmierte Tierhalter organisierte schließlich einen Teleskoplader. Die Kuh wurde von den französischen Einsatzkräften ans deutsche Ufer gebracht, wo das Tier dann schließlich aus dem Fluss gezogen wurde. Beide Tiere blieben unverletzt. An der Rettungsaktion beteiligt waren Rettungskräfte der Feuerwehr Saargemünd mit Boot und mehreren Tauchern, sowie der Feuerwehren aus Bliesmengen-Bolchen und Habkirchen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,