Mit Transporter gegen die Mauer – Fahrerin wird schwerverletzt von Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit

Schwerverletzt ist am Dienstagnachmittag eine 56jährige Frau von der Feuerwehr aus ihrem umgekippten Fahrzeug befreit worden. Sie war aus noch ungeklärter Ursache gegen eine Mauer rechts der Straße gefahren. Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 16 wurde sie ins Krankenhaus geflogen. Am Fahrzeug, einem roten VW-Transporter entstand Totalschaden. Die Bundesstraße wurde zwei Stunden voll gesperrt.

Um 16:30 Uhr fuhr die 56-Jährige auf der B 420 in Richtung Glanbrücken. Ausgangs Offenbach-Hundheim war auf 33 Meter auf dem Grünstreifen der Abdruck der rechten Räder festzustellen, bevor der Wagen vermutlich ungebremst gegen die Mauer fuhr. Die Fahrerin wurde im auf die Seite gekippten Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr setzte die Rettungsschere ein und befreite die Verletzte.

Für einen ebenfalls im Fahrzeug befindlichen Hund kam jede Hilfe zu spät. Er erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle.
Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden.  Die Straßenmeisterei trug die teilweise eingestürzte Sandsteinmauer ab und sicherte die Unfallstelle ab. Die Feuerwehr war mit 25 Kräften im Einsatz.

Foto: Polizei

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,