Räuberischer Diebstahl zum Nachteil eines Taxifahrers

Neunkirchen. Am Dienstag, dem 31.03.2015, befand sich ein 59-jähriger Taxifahrer mit seinem Taxi am Bahnhofsvorplatz unmittelbar vor dem Haupteingang des Neunkircher Hauptbahnhofs und wartete auf Kundschaft. Gegen 03:16 Uhr näherten sich die zwei bislang unbekannten Täter dem Taxi, wobei der Haupttäter an der Fahrerscheibe des Taxis klopfte und sich zunächst nach Fahrpreisen erkundigte.

In der Folge zog der Haupttäter einen Schal in sein Gesicht, richtete eine schwarze Pistole auf den Taxifahrer und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Nachdem der Taxifahrer der Forderung nachgekommen war, lief der Haupttäter mit dem erbeuteten Geldbeutel samt Bargeld sowie seinem Komplizen, der nicht in das Tatgeschehen eingriff, in das Bahnhofsgebäude und flüchtete unerkannt.

Wer Hinweise zur vorgenannten Tat oder dem auf dem Phantombild abgebildeten Haupttäter machen kann, richtet diese bittet an die Polizei Neunkirchen unter der Telefonnummer 06821/2030.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,