Trickbetrügerbande entwendet Halskette und flüchtet mit Fahrzeug

Neunkirchen. Am 21.05.2015 gegen 15:00 Uhr wurde eine 47-Jährige Frau in der Falkenstraße Opfer einer Trickbetrügerbande. Dazu lockte eine bisher unbekannte weibliche Person die Geschädigte unter einem Vorwand an das hintere Fenster eines Fahrzeuges, wo eine weitere unbekannte Frau saß. Anschließend wurde die Geschädigte von den beiden Frauen festgehalten, wobei die Halskette der Geschädigten entwendet wurde. Danach flüchteten die beiden Täterinnen mit besagtem Fahrzeug, in dem vorne zwei unbekannte Männer saßen. Das verdächtige Fahrzeug ist ein silberfarbener, fünftüriger Pkw. Die erstgenannte Täterin war ca. 40 Jahre alt, ca. 160 cm groß, mollige Figur und augenscheinlich europäischer Herkunft. Sie trug ein weißes Kopftuch, einen langen hellen Rock, darunter eine helle Hose (unifarben) und war mit rotem Lippenstift und dunklem Lidschatten im Gesicht geschminkt. Die zweitgenannte Frau war zwischen 35 und 45 Jahren alt und ebenfalls europäischer Herkunft. Sie war von molliger Gestalt, hatte ein rundes Gesicht, eine bräunliche Haarfarbe und war ebenfalls geschminkt. Die Männer im Fahrzeug waren schlank und jüngeren Alters. Die gestohlene 600 Euro teure Kette ist eine 24 Karat Goldkette. Der Verschluss ist stark verformt. An der Kette war der Verlobungsring der Geschädigten angebracht.

Hinweise an die Polizei Neunkirchen, Tel. (0 68 21) 20 30
[symple_accordion title=”Hinweis”]
[symple_accordion_section]
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
[/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,