Tragischer Verkehrsunfall endet mit drei Toten und zwei Schwerverletzten auf der B407

Der 20-jährige Unfallverursacher befuhr am 07.06.2015, gegen 02.20 Uhr die B 327 von Morbach kommend in Richtung Thalfang. Kurz vor der Einmündung zum Gewerbegebiet Morbach-Humos verlor der Mann infolge überhöhter Geschwindigkeit im 70 km/h-Bereich die Kontrolle über seinen Pkw Audi.

Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte bzw. driftete im Anschluss quer über die Fahrbahn. Dann kollidierte er mit dem Fahrzeug des entgegenkommenden 19-jährigen Unfallbeteiligten.
Durch die Kollision wurden der Unfallverursacher sowie die vier Insassen des Pkw VW Golf eingeklemmt. Der Fahrer sowie zwei weitere Insassen, ein 23- und 32-jähriger, erlitten tödliche Verletzungen. Der vierte Insasse, ein 21-jähriger, sowie der Unfallverursacher wurden schwerstverletzt.

Die Bergung der unfallbeteiligten Personen musste von den Feuerwehren Morbach und Thalfang sowie vom Rettungsdienst vorgenommen werden. An den Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 15000 Euro.

Neben den oben genannten Feuerwehren waren auch 16 Kräfte des Rettungsdienstes Morbach, Thalfang und Hermeskeil im Einsatz.
Die Fahrzeuge wurden beschlagnahmt. Ein Gutachter wurde mit der Rekonstruktion beauftragt. Die Bundesstraße war bis 08.30 Uhr voll gesperrt.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei RLP.

Foto: Polizei

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,