Umweltstraftat in Güdesweiler – Polizei kontrolliert Schrottlaster

Umweltstraftat in Güdesweiler

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion  Nohfelden-Türkismühle kontrollierte am Samstag, dem 20.06.2015, um 15.00 Uhr in einer Seitenstraße in Güdesweiler einen in Rheinland-Pfalz zugelassenen Lkw, den ein 36 Jähriger Mann von südosteuropäischer Nationalität steuerte.

Der in Rheinland-Pfalz wohnende Mann war als selbständiger Schrotthändler unterwegs. Von der Ladefläche des Lkw tropften so stark  ölige Flüssigkeiten, dass sich unter dem Lkw Öllachen auf der Straße bildeten. Die Kontrolle ergab, dass die Gewerbegenehmigung des Schrottsammlers abgelaufen war.

Das Ladegut bestand teilweise aus gefährlichen Abfällen. Der Fahrer, welcher auch gleichzeitig Halter des Lkw ist, hatte gegen wesentliche Beförderungsvorschriften verstoßen. Die aufnehmenden Beamten leiteten gegen den Mann ein Umweltstrafverfahren ein. Nach Reinigung der Straße und der Ladefläche durfte der Schrottsammler seine Fahrt fortsetzen, nachdem ihm eine weitere gewerbliche Tätigkeit untersagt worden war.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,