Unfallflüchtiger Fahrer stellt sich der Polizei

Großrosseln. Am Samstagabend wurde der Polizei Völklingen um 20:25 Uhr ein Verkehrsunfall auf der L 164 zwischen Emmersweiler und Naßweiler gemeldet, an welchem zwei Pkw beteiligt waren. Offensichtlich hatte ein 33 jähriger Fahrer eines Audi A 3 einen vorausfahrenden Peugeot 206 auf der Landstraße überholt und verlor hierbei die Kontrolle über seinen Wagen.

Dadurch kollidierte er mit der Seitenschutzplanke. Der 22 jährige Fahrer des Peugeot versuchte dem schleudernden Fahrzeug auszuweichen und kam hierdurch selbst nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Unfallverursacher ließ nach dem Unfall seinen Wagen an der Unfallstelle zurück und flüchtete zu Fuß in Richtung Naßweiler. Glücklicherweise blieben beide Fahrer unverletzt. Noch am Abend wurden die Ermittlungen in der Angelegenheit durch die Polizei Völklingen aufgenommen.
Am Sonntagmorgen stellte sich schließlich der 33 jährige Fahrer des Audi der Polizei. Als Grund für sein Verhalten gab er an, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und aus diesem Grund weggelaufen sei.
Er muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verkehrsunfallflucht verantworten.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,