Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen in St. Ingbert

St. Ingbert. Am Mittwoch, dem 17.06.2105 ereignete sich gegen 11:27 Uhr ein Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen und drei leichtverletzten Fahrzeuginsassen.

Auf der B 40, kurz hinter dem Ortsausgang Rohrbach in Fahrtrichtung St. Ingbert musste eine 32-Jahre alte Fahrzeugführerin ihren grauen Toyota Yaris auf Grund eines vor ihr abbiegenden Fahrzeugs verkehrsbedingt anhalten. Die hinter ihr in einem grünen Lupo befindliche 45-Jährige konnte ihr Fahrzeug noch rechtzeitig anhalten und hinter dem Yaris zum Stehen bringen.

Eine dahinter folgende Dame aus St. Ingbert (78 Jahre) konnte ihren roten VW Golf 3 nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den stehenden Lupo auf. Dabei schob sie diesen auf Grund der Wucht des Aufpralls auf den stehenden Toyota auf. In der Folge fuhr dann noch ein 29-Jahre alter St. Ingberter mit seinem roten Renault Twingo auf die bereits stehenden Fahrzeuge auf.

Während der Bergungsmaßnahmen musste die Strecke jeweils einseitig gesperrt werden und der Verkehr auf einer Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Hierbei kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen.

Drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können oder den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit hiesiger Dienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,