Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer und leicht verletztem PKW-Fahrer zwischen Homburg und Kirrberg

Homburg. Am 30.05.15, gg. 14:45 Uhr, kam es auf der L 213 zw. Homburg und Kirrberg zu einem Zusammenstoß zw. einem Motorradfahrer und zwei PKW.

Ein 20-jähriger Motorradfahrer kam dabei, vermutlich aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit, in einer langgezogenen Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte dort zunächst den PKW einer 66-jährigen Frau. Hierdurch stürzte der Motorradfahrer zu Boden und rutschte anschließend frontal unter den der Dame nachfolgenden PKW eines 18-jährigen jungen Mannes, der ebenso wie die anderen Beteiligten aus Homburg stammt.

Der Motorradfahrer wurde mit Verdacht auf mehrere Knochenbrüche in die UNI-Klinik Homburg schwer verletzt eingeliefert. Der 18-Jährige wurde vorsorglich ebenfalls in die Klinik eingeliefert. Das Motorrad des Unfallverursachers sowie der PKW der Dame mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden. Insgesamt entstand an den beteiligten Fahrzeugen ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Die L 213 musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie zur Reinigung der Fahrbahn durch die Polizei für ca. zwei Stunden voll gesperrt werden.

Zeugen, die Angaben zum Unfallvorgang machen können, werden gebeten sich mit der PI Homburg unter der 06841/1060 in Verbindung zu setzten.   

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,