430 Fahrer zu schnell

Saarbrücken. Bei Geschwindigkeitsmessungen auf der BAB 8 in Höhe Neunkirchen-Heinitz verzeichneten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes Ost am Mittwochmorgen (15.07.2015) zahlreiche Verstöße.

Von den über 4.000 Verkehrsteilnehmern, die die Kontrollörtlichkeit im Baustellenbereich passierten, waren 430 zu schnell unterwegs. Während 157 Fahrzeugführer mit einem Verwarnungsgeld bis zu 30 Euro davon kamen, erwartet 273 weitere ein Bußgeld von mindestens 70 Euro sowie in 25 Fällen zusätzlich ein einmonatiges Fahrverbot.

Dem Fahrer, der die Kontrollstelle mit dem Höchstwert von 114 m/h anstellte der erlaubten 60 km/h durchfuhr, drohen ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte im Flensburger Fahreignungsregister.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: