Dachstuhlbrand zerstört Zweifamilienhaus in Köllerbach

Püttlingen. Großeinsatz der Feuerwehren Köllerbach und Püttlingen im Hixberger Weg in Köllerbach. Am Freitagabend, 10. Juli, gegen 18:35 Uhr meldete ein Anwohner einen Dachstuhlbrand des Zweifamilienhauses. Der Bewohner entdeckte die starke dunkle Rauchentwicklung am Übergang von einem Flachdach (Anbau nach hinten) und dem angrenzenden Satteldaches des Hauptgebäudes. Zum Zeitpunkt der Brandentdeckung befand sich niemand der fünf Bewohner im Anwesen. Durch die Feuerwehren konnte der Brand gelöscht werden. An dem Wohngebäude entstand schwerer Sachschaden. Die genaue Schadenshöhe dürfte sich auf eine sechsstellige Summe belaufen. Das Anwesen ist derzeit nicht bewohnbar. Durch die Stadt Püttlingen (Bürgermeister und Leiter der Ortspolizeibehörde waren vor Ort) wurde eine Unterkunft für die nächsten Tage für die Bewohner zur Verfügung gestellt. Auch Nachbarn boten in großer Anzahl Hilfe an.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten fest, dass der Brand direkt am Übergang vom Flachdach zum Satteldach entstand und durch eine sogenannte „Kaminwirkung“ auf das Satteldach übergriff. Die Dachziegel und Verkleidungsplatten mussten großflächig entfernt und die darunter befindliche Dämmung gelöscht werden. Am Übergang beider Dächer waren an den vergangenen zwei Tagen Abdichtungsarbeiten durch eine Dachdeckerfirma durchgeführt worden. Ein Zusammenhang mit dem Brand ist hier nicht auszuschließen.

Der Brandort wird durch Spezialkräfte der Polizei und der Feuerwehr am Samstag in einer Begehung untersucht und die Ursache erforscht.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,