Feuerwehr rettet Patient mit Seuchenverdacht bei Neunkirchen

Neunkirchen. „Krabbeliger Einsatz“ für Feuerwehr und Rettungsdienst in der Kuchenbergstraße in Neunkirchen! Dort wurden Polizei und Rettungsdienst zu einem verwahrlosten Mann im Dachgeschoss gerufen.

Durch das enge Treppenhaus konnten die Retter den Mann nicht zum Rettungswagen bringen – die Drehleiter musste deshalb her! Mit einer Spezialtrage konnte der 58-Jährige befreit und in eine Klinik gebracht werden.

Doch dann die Schreckensnachricht: Der Mann steht unter Seuchenverdacht! Die Einsatzfahrzeuge und Personal mussten in Quarantäne, wurden aufwändig desinfiziert.

Was genau der Mann hat ist bislang noch unklar!

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,