Heranwachsende Gruppe randaliert in Saarbrücken

Saarbrücken. Am Dienstagabend, den 28.07.2015, wurden Kräfte der Polizeiinspektion Saarbrücken – St. Johann zu einer Schlägerei in einer Saarbahn gerufen. Vor Ort konnte ermittelt werden, dass eine Gruppe von 5 Heranwachsenden in der Saarbahn mit einem Einkaufswagen voller Alkoholika feierte. Dabei brachte eine der Personen mit einem Edding mehrere Schmierereien in der Saarbahn an. Als er von einem Zeugen angesprochen wurde, griff der Heranwachsende den Zeugen mit einer Wodkaflasche an. Bei dem anschließenden Gerangel wurde der Zeuge am Kopf leicht verletzt. Die Gruppe entfernte sich anschließend.

Eine Stunde später wurde der gleichen Polizeiinspektion eine Ruhestörung gemeldet. Dabei konnte ein Teil der Gruppe aus der Saarbahn angetroffen werden. Diese gaben an, dass sie in Abwesenheit des Wohnungseigentümers eine Party feiern. Die Party wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen beendet. Der Wohnungsschlüssel wurde von der Polizei sichergestellt. Zwei Stunden später wurde eine weitere Ruhestörung im gleichen Anwesen gemeldet. Die eintreffenden Beamten trafen in gleicher Wohnung auf den restlichen Teil der Gruppe. Diese hatten, in Ermangelung eines passenden Schlüssels, die Wohnungstür aufgetreten und feierten nun in der Wohnung. Auch diese Party wurde beendet und die Tür gesichert.

Die Heranwachsenden können mit mehrere Ordnungswidrigkeiten- sowie Strafanzeigen rechnen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,