Im Baustellenbereich viel zu schnell unterwegs

Saarbrücken. 6.567 Fahrzeuge durchfuhren am 1. Juli zwischen 05:15 Uhr und 10:15 Uhr den Baustellenbereich auf der BAB 8 bei Neunkirchen-Heinitz in Richtung Zweibrücken. Davon waren 370 schneller als die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.
Das ist das Ergebnis einer Geschwindigkeitskontrolle des Verkehrsdienstes Ost des Landespolizeipräsidiums am gestrigen Mittwoch (01.07.2015).

148 Verkehrsteilnehmer müssen jetzt mit einem Verwarnungsgeld rechnen, 222 gar mit einem Bußgeld. 15 Fahrzeugführern droht zusätzlich ein Fahrverbot.

440 Euro, zwei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg erwarten den Fahrzeugführer, der mehr als doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs war und mit 129 km/h gemessen wurde.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,