Küchenbrand in einem Einfamilienhaus im Saarbrücker Stadtteil Rastpfuhl

Saarbrücken. Am 26.07.2015, gegen 13.20 Uhr, teilte die 62-jährige Bewohnerin (und gleichzeitig Eigentümerin) eines Einfamilienhauses in der Straße Am Gilbenkopf, 66113 Saarbrücken, der Führungs-und Lagezentrale der Saarländischen Polizei über Notruf mit, dass ihre Küche brenne. Beim Eintreffen eines Interventionskommandos der PI Burbach vor Ort hatte die Hausbewohnerin das Anwesen bereits verlassen und ein Löschzug der Berufsfeuerwehr Saarbrücken bereits mit den Löscharbeiten begonnen. 

Von der Geschädigten wurde zur Brandursache angegeben, dass sie einen Kochtopf mit Fritten-Fett auf dem Küchenherd erhitzt und im Anschluß vergessen habe. Bei einer Nachschau in der Küche hätten der Kochtopf sowie die darüber befindliche Dunstabzugshaube bereits in Flammen gestanden, welche sie nicht mehr selbst habe löschen können. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatte der Brand auch die Zimmerdecke über der Küchenzeile erfasst. Durch die Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden.

Es entstand Sachschaden in vermutlich fünfstelligem Euro-Bereich. Personen wurden nicht verletzt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,