Trunkenheitsfahrt ohne Licht und Helm in Schmelz

Schmelz. Während eines Einsatzes wegen Ruhestörung in Schmelz fuhr am Montagabend den Beamten der Lebacher Polizei buchstäblich ein Kleinkraftrad in die Arme.

Der 24-jährige Fahrer aus Schmelz war ohne Licht und Schutzhelm unterwegs. Wie sich bei der anschließenden Kontrolle herausstellte war das Versicherungskennzeichen abgelaufen und der junge Mann hatte erheblich dem Alkohol zugesprochen. Ein Alkoholtest ergab fast 1,4 Promille.

Daraufhin ordnete die Polizei die Entnahme einer Blutprobe an.

Der 24-jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,