Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer auf der BAB 620 Höhe Messegelände

Saarbrücken. Am Montagmorgen, gegen 05:20Uhr, befuhr ein Motorradfahrer die BAB 620 in Fahrtrichtung Mannheim. In Höhe des Messegeländes Saarbrücken verlor er, vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Kraftrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte dann mit der Bordsteinkante am Fahrbahnrand, kam zu Fall und schleuderte ca. 25 Meter weit über den Asphalt. Das Motorrad rutschte noch etwa 50 Meter weit bevor es zum Liegen kam.  Der 23jährige Fahrer wurde durch den Sturz schwerverletzt und anschließend, nach erster Behandlung durch den Notarzt, mit dem Rettungswagen in ein Saarbrücker Krankenhaus verbracht.

Die Autobahn musste aufgrund des Rettungseinsatzes sowie der polizeilichen Unfallmaßnahmen in Fahrtrichtung Mannheim zeitweise gesperrt werden. Entsprechend kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Unfallstelle konnte jedoch vor Eintritt des Berufsverkehrs geräumt werden.

Auskünfte über die genauen Verletzungen können nicht gegeben werden. Lebensgefahr bestehe jedoch nicht. Die Unfallaufnahme erfolgte durch hiesige Dienststelle.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,