Betrunkener Rollerfahrer verursacht Verkehrsunfall und verletzt sich selbst

Großrosseln. Am vergangenen Freitag wird der Polizei Völklingen gegen 23:30 Uhr ein Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße in Großrosseln zwischen einem Rollerfahrer und einem Pkw gemeldet. Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten neben zwei weiteren am Unfall beteiligten, den offensichtlich alkoholisierten 48jährigen, aus Frankreich stammenden Fahrer eines französischen Rollers antreffen.

Zum Unfall konnte ermittelt werden, dass der Rollerfahrer vom Fahrbahnrand der Bahnhofstraße losfahren wollte und hierbei mit einem bereits auf der Straße fahrenden silberfarbenen Daewoo zusammenstieß. Zwar versuchte der Rollerfahrer offenbar ein Ausweichmanöver einzuleiten, geriet hierdurch jedoch auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem silberfarbenen Seat kollidierte und im Anschluss stürzte.

Hierbei verletzte er sich leicht am linken Bein, musste zum seinem Glück jedoch nicht in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Fahrer der beiden Pkw blieben glücklicherweise unverletzt. An ihren Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Rollerfahrer einen Promillewert von 1,48. Darüber hinaus war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dem Rollerfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und er muss sich nun wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

PM POL

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,