Beziehungsstreit löst größeren Polizeieinsatz aus

Neunkirchen. Am 23.08.2015, gegen 15:00 Uhr, wurde die Polizei über Streitigkeiten eines Paares informiert, das im Bereich des Neunkircher Zoos wohnt.

Offensichtlich wollte sich das Paar trennen und die Frau wollte verschiedene Sachen aus der ehemals gemeinsamen Wohnung holen. Hierbei wurde ihr der Zutritt zur Wohnung von ihrem Ex-Freund verwehrt, so dass die Frau umgehend die Polizei alarmierte.

Als diese am Wohnhaus eintraf, hatte der Mann die Fenster seiner Wohnung verdunkelt und sich regelrecht verbarrikadiert.

Da er zuvor gedroht hatte, sich selbst und Einsatzkräfte zu erschießen, rückte anschließend das Sondereinsatzkommando an.

Dessen Kräfte verschafften sich anschließend Zutritt zur Wohnung, wo sie die Person festnehmen konnten.

Da sich der Mann in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er anschließend in einem Neunkircher Krankenhaus behandelt.

In der Wohnung konnte die Polizei eine Machete sicherstellen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,