Bürostühle als Sitzbank in Sprinter

Am 14.08.2015, führte die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 mit 26 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten in der Rohrlachstraße, nahe dem Goerdeler Platz, eine stationäre Großkontrolle durch. In der Zeit von 16 Uhr bis 18 Uhr kontrollierten die Beamten 52 Fahrzeuge und 40 Personen. Es wurde 34 Verwarnungen ausgesprochen, u.a. wegen fehlendem Sicherheitsgurt und falscher Ladungssicherung. In weiteren 18 Fällen droht den Fahrzeugführern ein Bußgeld, überwiegend wegen Nutzung des Mobiltelefons während der Fahrt.

Ein Fahrer nahm unter dem Einfluss von Kokain am Straßenverkehr teil und musste eine Blutprobe abgeben. In acht Fällen stellten die Polizisten sogenannte Mängelberichte aus, weil die Fahrer beispielsweise keinen Führerschein und Fahrzeugschein mitführten. Zwei Fahrzeugführer waren ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs, gegen diese wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt Desweiteren wurden bei der Kontrolle zwei Personen festgestellt werden, die Betäubungsmittel mit sich führten, eine andere Person veräußerte illegal verschreibungspflichtige Medikamente.

Gegen Sie werden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Außergewöhnliches stellten die Polizisten bei der Kontrolle eines Sprinters fest, im hinteren Ladungsbereich saßen zwei Männer, die auf Bürostühlen, da das Fahrzeug keine eingebaute Rückbank hatte. Die Weiterfahrt wurde natürlich untersagt.

Foto/Text POL RLP

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,