Feuerwehr rettet 7 Menschen bei Wohnhausbrand in Neunkirchen

Neunkirchen. Dramatische Szenen spielen sich in der Neunkircher Hospitalstraße am Samstagnachmittag, 15. August gegen 14:45 Uhr ab: Beißender Brandrauch quillt aus einem Mehrfamilienhaus, über ein halbes Dutzend Menschen sind vom Feuer eingeschlossen und rufen an den Fenstern um Hilfe als die Feuerwehr Neunkirchen eintrifft. Vor dem Haus bringen Feuerwehrleute direkt die Drehleiter in Stellung und beginnen mit der Rettung der von Flammen und giftigem Rauch Eingeschlossenen. Nach und nach werden die an den Fenstern um Hilfe Rufenden im Korb der Drehleiter in Sicherheit gebracht.

Durch den normalen Hauseingang gehen derweil weitere Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten in das Gebäude vor. Auch sie retten mehrere Menschen – führen sie mit Fluchthauben geschützt durch den Brandrauch ins sichere Freie. Am Ende sind es sieben Personen, darunter auch ein Kleinkind, die von der Feuerwehr gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Dieser ist mit mehreren Rettungswagen und Notärzten sowie Leitendem Notarzt und Organisatorischem Leiter Rettungsdienst angerückt und kümmert sich um die vielen Patienten. Insgesamt sieben Personen müssen mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden sowie auch ein Feuerwehrmann der sich bei den Löscharbeiten leicht verletzt hatte. Das Feuer im Haus konnten die Atemschutztrupps schon während der Menschenrettung lokalisieren und löschen. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatten Hausbewohner vergeblich versucht den Brand selbst zu löschen.

Im Treppenhaus abgestellte Möbel und andere Gegenstände waren in Brand geraten. Der nach oben aufsteigende heiße Brandrauch füllte das Treppenhaus aus und schnitt den Menschen in den Dachgeschosswohnungen den Fluchtweg ab. Nach den eigentlichen Löscharbeiten konnten die Feuerwehrleute noch einen Vogel unversehrt aus einer der Dachwohnungen retten und ins Freie bringen. Seitens der Feuerwehr befanden sich 46 Einsatzkräfte aus den Löschbezirken Neunkirchen-Innenstadt und Wellesweiler mit acht Fahrzeugen im Einsatz.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Feuerwehr Neunkirchen.

Foto: Feuerwehr

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,