Mehrere verletzte Polizeibeamte in Saarbrücken

Saarbrücken. Am vergangenen Wochenende vom 21.08 bis zum 23.08.15 kam es in Innenstadt von Saarbrücken zu mehreren Gewaltedelikten sowie mehrere Übergriffen auf Polizeibeamte.

Am Freitag den 21.08.15, gegen 22:20 Uhr, ereignete sich zunächst ein Raubdelikt in Bürgerpark Saarbrücken. Zwei aus Frankreich stammende Personen, ein Mann und eine Frau (59-Jahre und 55 Jahre), wurden hierbei von einem Täter mit einem Messer bedroht und in der Folge ihrer Taschen beraubt. Der Täter konnte im Bürgerpark flüchten. Die beiden Geschädigten blieben unverletzt.

Beschreibung:
-männlich
-25-30 Jahre alt
-175-180 cm groß
-sehr schlank
-Dreitagebart
-kurze schwarze Haare
-längliches Gesicht
-ungepflegte Erscheinung
-weiße, 3/4 lange Nylonjogginghose
-schwarze, langärmelige Kapuzenweste
-weiße Sportschuhe

Am Samstagabend, gegen 21:40 Uhr forderten Kräfte des kommunalen Ordnungsdienstes bei einer Abschleppmaßnahme im Birnengäßchen Unterstützung an. Der Freund des Fahrzeugführers, ein 31-Jähriger türkischer Staatangehöriger aus Völklingen, zeigte sich äußerst aggressiv und uneinsichtig. Auch den eintreffenden Beamten gelang es nicht den Mann zu beruhigen. Bei der Durchsetzung eines Platzverweises schlug er unvermittelt nach einem Polizeibeamten wobei es diesem gelang dem Schlag auszuweichen. Im weiteren Verlauf kam es zu mehrfachen Widerstandshandlungen durch den Beschuldigten, wobei dieser mehrfach nach den Beamten schlug und trat. Ein 34-Jähriger Polizist wurde im Einsatzfahrzeug mehrfach durch Tritte am Kopf getroffen und musste den Dienst vorzeitig beenden. Er ist bis auf weiteres dienstunfähig. Der Streifenwagen wurde hierbei ebenfalls beschädigt. Insgesamt wurden vier Polizeibeamte leicht verletzt. Der Beschuldigte schlug und trat im hiesigen Gewahrsam gegen die Zellentüren wodurch er sich weiter selbst verletzte.

Am Samstagmorgen, gegen 03:15 Uhr, kam es zu einer größeren Auseinandersetzung zwischen Sicherheitskräften eine Clubs in der Futterstraße in Saarbrücken und mehrere Gästen. Ein 24-jähriger Marokkaner wurde im Zuge der Auseinandersetzung verletzt und musste im Krankenhaus versorgt werden. Als er im Anschluss auf Grund seiner Alkoholisierung in Gewahrsam genommen werden sollte leistete er Widerstand und fügte sich später in hiesigem Gewahrsam selbst Verletzungen zu, so dass er erneut in ein Krankenhaus verbracht werden musste.

Freunde des Mannes erschienen auf der Dienststelle um sich nach dessen Verbleib zu erkundigen. Als sie sich weigerten die Dienststelle zu verlassen kam es erneut zu Übergriffen, wobei ein 21-Jähriger Marokkaner nach den Beamten trat und schlug, diese jedoch nicht verletzte. Auch er konnte in der Folge überwältigt und ins Gewahrsam verbracht werden.

Etwa zeitgleich kam es in einem Shisha Cafe in der Dudweilerstraße in Saarbrücken zu einer größeren Schlägerei. Auch hier kam es zu einem Angriff auf die Beamten der hiesigen Dienststelle durch einen zunächst Unbeteiligten 20-Jährigen aus Saarbrücken. Dieser störte vehement die Aufnahme vor Ort und weigerte sich die Örtlichkeit zu verlassen. Unvermittelt schlug er einen Beamten ins Gesicht und verletzte diesen leicht. Auch dieser Mann wurde in der Folge überwältigt und wurde ins hiesige Gewahrsam verbracht.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,