Reh verursacht Verkehrsunfall auf der BAB 620

Völklingen-Fürstenhausen. Montagnacht ereignete sich auf der BAB620 in Höhe der Anschlussstelle Völklingen, Richtungsfahrbahn Saarlouis ein Verkehrsunfall. Ein 69-Jähriger aus Luxemburg musste mit seinem Chevrolet Camaro einem Reh ausweichen, welches auf die Fahrbahn lief.

Neben dem Ausweichmanöver führte der 69-Jährige eine Vollbremsung durch, kollidierte jedoch mit dem Tier. Ein 32-Jähriger aus Völklingen fuhr mit seinem Peugeot 206 hinter dem 69-Jährigen. Durch das Fahrmanöver des vor ihm fahrenden, musste der  32-Jährige ebenfalls ein Ausweichmanöver und eine Vollbremsung durchführen. Er streifte jedoch die Leitplanke und den vor ihm fahrenden Chevrolet.

Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der Peugeot wurde derart stark beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst von der Autobahn entfernt werden musste.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,