Wasserkocher verursacht Großeinsatz der Feuerwehr

Lebach: Qualm aus der Küche der Wohnung unter ihrer meldete eine Bewohnerin eines fünfstöckigen Mehrparteienhauses am Freitagmorgen kurz nach acht Uhr in der Mottener Straße. Die Freiwillige Feuerwehr Lebach rückte mit acht Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften an.

Während alle übrigen Hausbewohner aus dem Gebäude evakuiert werden konnten, wurde die Wohnungstür in der vierten Etage nicht geöffnet. Die Feuerwehr drang gewaltsam in die Wohnung ein und stellte fest, dass die Wohnung leer war. Als Ursache für die Rauchentwicklung konnten die Feuerwehrkräfte schnell einen auf einer eingeschalteten Herdplatte stehenden Wasserkocher ausmachen, der mittlerweile komplett verschmort war. Glücklicherweise sprang die Sicherung des Herdes heraus, bevor ein offenes Feuer entstehen konnte.

Der 77-jährige alleinige Wohnungsinhaber traf unmittelbar nach dem Einsatz der Feuerwehr vor Ort ein. Dieser hatte kurz vor der Brandmeldung die Wohnung verlassen.

PM POL

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,