Wieder „Falsche Spendensammler“ in Blieskastel

Blieskastel. Bereits im März dieses Jahres traten auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Blieskastel sog. „Falsche Spendensammler“ auf. Diese gaben vor für ein Internationales Zentrum für Taubstumme und Behinderte zu sammeln, welches es allerdings nachweislich nicht gibt. Es dürfte sich um eine Betrugsmasche unter Ausnutzung der Gutgläubigkeit und Spendenbereitschaft der Bürger handeln. Die Männer führten Klemmbretter samt Spendenlisten mit sich. Auf diesen sind bereits Spenden voreingetragen und mit Unterschriften von angeblichen Spendern versehen. Offenbar sollen dadurch angesprochene Bürger ebenfalls dazu bewegt werden zu spenden.

Auch vergangene Woche war dies wieder der Fall, mit gleicher Vorgehensweise, auch auf einem Parkplatz eines Blieskasteler Einkaufsmarktes. Obwohl der Aufenthalt der Personen in der Regel nur von kurzer Dauer ist, konnten sie durch die Polizei festgestellt werden. Sie erwartet nun eine Strafanzeige wegen Betruges.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,