Erneut viele Einbrüche im Raum Homburg

Homburg. Am frühen Samstagmorgen (26.09.2015) versuchten 3 Täter gleich zweimal erfolglos in die JET-Tankstelle in der Kleinottweilerstraße in Bexbach einzudringen. Um 03:00 Uhr scheiterten sie zunächst beim Versuch, die Schiebetür mit Gewalt aufzudrücken und machten sich dann aus dem Staub. Kurz nach 05:00 Uhr erschienen sie erneut, diemal mit einem Brechwerkzeug, diesmal gab allerdings das Sicherheitsglas nicht nach.

Die Einbruchsversuche wurden von einer Videokamera aufgenommen, die Ermittlungen laufen.

In der Nacht zum Sonntag kam es zum Einbruch in eine neu eröffnete Speisegaststätte in der Eisenbahnstraße in Homburg (Fußgängerzone).

Gestohlen wurden rund 1500 Euro Bargeld, Spirituosen und Lebensmittel.

In der Nacht zum Freitag (25.09.2015) versuchten Unbekannt erfolglos rückwärtige Zugänge zu einem Haus in der Erbacher Straße in Bruchhof aufzuhebeln.

Die Tat wurde am Freitagmorgen durch die 85jährige Bewohnerin entdeckt.

Durch verdächtige Geräusche wurden am frühen Samstagmorgen um 03:00 Uhr die Bewohner eines Hauses in Schwarzenbach, Am Gedünner, aus ihrem Schlaf wachgerüttelt.

Zur eigenen Sicherheit schlossen sie sich zunächst in ihrem Schlafzimmer im Obergeschoss ein.

Als sie nach einer Wartezeit nachschauten, hörten mindestens 2 Personen im Erdgeschoss miteinander flüstern und nahmen den Schein einer Taschenlampe wahr.

Die Einbrecher flüchteten mit ihrer Beute von mehreren Hundert Euro Bargeld.

Aus Sicht der Polizei haben sich die Bewohner des Hauses richtig verhalten, indem sie keinen direkten Kontakt oder gar eine Konfrontation mit den Einbrechern gesucht, sondern zuerst für ihre eigene Sicherheit gesorgt und danach auf sich aufmerksam gemacht haben, um den Dieben die Flucht zu ermöglichen.

Gleich zwei Einbruchsversuche in nebeneinander liegenden Wohnhäuser ereigneten sich in der Nacht zum Sonntag (27.09.2015) in der Mozartstraße in Bexbach.

In beiden Fällen wurden rückwärtige Zugänge unter Zuhilfenahme einer vor Ort liegenden Leiter aufgehebelt.

Einer der Einbrüche erfolgte während des Schlafs der 90jährigen Hausbewohnerin.

Beobachtet wurde im Vorfeld eine verdächtige Mann vermutlich osteuropäischer Herkunft, über den sich die Polizei weitere Erkenntnisse erhofft?

Ebenso fragt die Polizei, ob ein von ihm eventuell benutztes Fahrzeug mit Kennzeichen aufgefallen ist?

Hinweise in allen Fällen nimmt die PI Homburg entgegen (06841-1060).

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,