Rückwärtsfahrender Lkw verschiebt besetzten Pkw um acht Meter

Saarlouis. Am Montagabend ereignete sich in der Lisdorfer Provinzialstraße kurz vor der Autobahnauffahrt ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall. Ein Lkw-Fahrer fuhr dort rückwärts und übersah einen hinter ihm befindlichen Ford Mondeo, welcher mit einem 51-jährigen Überherrner und einer 47-jährigen Wallerfangerin besetzt war. Hierbei wurde der Ford Mondeo von dem Lkw ca. acht Meter nach hinten verschoben.

Beide Fahrzeuginsassen kamen mit einem Schrecken davon, das Fahrzeug wurde beschädigt. Der Fahrer des Lkws bemerkte den Unfall, händigte eine Versicherungskarte aus und entfernte sich von der Örtlichkeit.

Die Polizei Saarlouis ermittelt nun gegen den Lkw-Fahrer wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,