Tragisches Unglück in Hülzweiler

SCHWALBACH. Anwohner beobachten in der Nacht zu Freitag einen Rettungseinsatz nahe der Kreissparkasse, am Morgen darauf wird die Spurensicherung beim Untersuchen eines abgestellten Wagens gesehen.

Schnell machen Gerüchte die Runde. Die Polizei kann aufklären: In dem Wagen starb ein Kleinkind eines natürlichen Todes, es sollte in dem Wagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fall wurde eingehend untersucht, Fremdverschulden oder ein strafrechtlich relevanter Sachverhalt können ausgeschlossen werden.

 

HINWEIS: Dieser Beitrag wird veröffentlicht, um weitere Spekulationen zu verhindern. Nähere Details zu dem Fall geben wir aus Respekt vor den Angehörigen nicht bekannt.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,