Verkehrsunfall mit leichtverletztem Motorradfahrer in der Saarbrücker Halbergstraße

Saarbrücken. Gegen 13:00 Uhr des 11.09.2015 kam es in der Saarbrücker Halbergstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw BMW und einem Motorrad.

Dabei stand der Pkw BMW in Fahrtrichtung Egon-Reinert-Straße vor einer Rotlicht zeigenden Ampel.
Zwischen dem BMW und der Ampel befand sich die Einfahrt zum Parkplatz der AOK, die der Pkw-Fahrer auch frei gelassen hatte.
Ein Motorradfahrer kam auf der Gegenspur an diese Stelle und wollte nach links, auf den Parkplatz der AOK einbiegen. Er verständigte sich, so einhellig beide Fahrzeugführer, durch Blickkontakte und Gesten mit dem BMW-Fahrer, so dass er sicher sein musste, gefahrlos einbiegen zu können.
Als der Motorradfahrer nun nach links abbog kam es zum Kontakt zwischen beiden Fahrzeugen: Der Motorradfahrer gab an, dass der BMW plötzlich angefahren und gegen ihn gefahren sei. Der BMW-Fahrer hingegen schilderte, dass der Motorradfahrer unvermittelt stoppte und ohne Fremdeinwirkung mit seinem Zweirad umfiel.
Letzterer wurde leichtverletzt und ließ sich in einem Krankenhaus versorgen.

Es gab laut Beobachtungen einige Zeugen des Verkehrsunfalls. Diese werden gebeten, sich bei der zuständigen Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann (Tel: 0681/9321233) zu melden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,