15-jähriger Junge hält auf der A6 einen Zettel mit der Aufschrift “Hilfe” aus dem Auto

A6. Für kurzzeitige Aufregung hat am Dienstagnachmittag ein 15-jähriger Junge gesorgt, der auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Kaiserslautern-Ost und Enkenbach-Alsenborn aus einem Fahrzeug einen Zettel mit der Aufschrift “Hilfe” hochgehalten hat.

Eine Verkehrsteilnehmerin meldete sich gegen 16.30 Uhr über den Polizeinotruf und teilte mit, dass sie in Richtung Mannheim unterwegs sei und gerade einen Wagen überholt habe. Auf dem Rücksitz des Fahrzeuges habe ein Insasse den Zettel mit dem Hilfeaufruf hochgehalten. Ein Streifenteam nahm sich umgehend der mutmaßlichen Notlage an und suchte die Halteranschrift im Bereich der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn auf.

Dort trafen die Beamten auf den 43-jährigen Fahrer des genannten Fahrzeuges und seinen 15 Jahre alten Sohn, der während der Fahrt auf dem Rücksitz gesessen hatte. Der Jugendliche befand sich allerdings keineswegs in einer Notsituation, sondern hatte aus Spaß den Zettel hochgehalten, weil im Autoradio Schlagermusik gelaufen war und deshalb der Hilfeaufruf aus einer Sicht notwendig war.

Die mögliche Tragweite seines Handelns war im nicht bewusst und wurde ihm in einem eindringlichen Gespräch von den Polizisten deutlich gemacht. Ob der Vater zukünftig die Musik im Auto dem Geschmack seines Sprösslings anpasst, ist noch unklar.

PM/FOTO: POL RLP

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,