19 Jähriger täuscht Kfz-Diebstahl vor

Völklingen-Ludweiler. Ein 19-jähriger aus Ludweiler täuschte am Sonntagmorgen den Diebstahl des von ihm geführten Pkw vor, nachdem er selbst als Fahrer einen Verkehrsunfall verursacht hatte.

Der 19-jährige selbst hatte den Pkw seiner Eltern nach dem Besuch des Oktoberfestes in Ludweiler mit dem Schlüssel der Mutter aus der Einfahrt des elterlichen Wohnanwesens gefahren und später die Hugenottenstraße herauf in Richtung Florianshütte. Hier kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.

Das Fahrzeug blieb auf der Fahrerseite liegen. Anschließend flüchtet er von der Unfallörtlichkeit und informierte die Polizei über den angeblichen Pkw-Diebstahl. Er verstrickte sich allerdings gegenüber der Polizei immer wieder in Ungereimtheiten und Widersprüche, bis er schließlich die Wahrheit einräumte und die Verursachung des Unfalls gestand.

Der junge Mann stand erheblich unter dem Einfluss von Alkohol, auch war er nicht im Besitz  einer Fahrerlaubnis.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,