Ältere Frau im Visier eines Betrügers – Polizei wartete bereits in der Wohnung

Neunkirchen. Von einer aufmerksamen Sparkassenangestellten war die Polizei am Morgen des 22.10.2015 darüber informiert worden, dass eine 84-jährige Kundin zum wiederholten Male einen dreistelligen Betrag von ihrem Konto abheben wollte. Auf Nachfrage der Angestellten gab die Frau zur Auskunft, regelmäßig Besuch eines jungen Mannes zu bekommen, der im Auftrag eines Telefonanbieters ausstehende Rechnungsbeträge eintreibe.

Im Zuge erster Ermittlungen konnte anschließend in Erfahrung gebracht werden, dass der junge Mann an diesem Morgen seinen erneuten Besuch angekündigt hatte. Tatsächlich klingelte der junge Mann, wie versprochen um 10:00 h, an der Wohnung seines Opfers, und ließ sich widerstandslos von der Polizei, die ebenfalls in der Wohnung war, festnehmen.

Spätere Ermittlungen ergaben, dass die Frau in mindestens 5 Fällen jeweils dreistellige Beträge an den Täter übergeben hatte, ohne dass sie tatsächlich offenstehende Rechnungen bei ihrem Telefonanbieter hatte.Bei seiner Vernehmung stritt der Täter im Übrigen die Tat ab.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,