Bewohner (53) rettet sich aus brennendem Wohnwagen

Eppelborn. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 15. Oktober, wurde die Feuerwehr Eppelborn zu einem Wohnwagenbrand auf dem Campingplatz in Eppelborn-Dirmingen alarmiert.

Ein 53-jähriger Bewohner bemerkte kurz nach Mitternacht Feuer in seinem Wohnanhänger und wählte den Notruf. Durch die Feuerwehr Eppelborn konnte ein Übergreifen auf den angrenzenden Wald in letzter Sekunde verhindert werden. Die meterhohen Flammen wurden unter schwerem Atemschutz und unter dem Einsatz mehrer Strahlrohre niedergeschlagen.

Zur Wasserversorgung wurde ein nahegelegener Weiher genutzt. In aufwändigen Nachlöscharbeiten wurde die Holzhütte mit einem Radlader niedergerissen und abgelöscht.

Der Bewohner wurde mit leichten Verletzungen (Rauchvergiftung) in ein Krankenhaus verbracht. Wohnwagen und Holzhütte brannten komplett aus.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,