Biker stirbt nach Crash auf Landstraße

Saarwellingen. Am Sonntagabend, 12. Oktober, ereignete sich auf der L341 bei Saarwellingen ein tödlicher Motorradunfall.

Ein Motorradfahrer wollte ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen und bemerkte, dass dieses Vorhaben wegen Gegenverkehr scheitern wird. Umgehend leitete der Mann eine Gefahrbremsung ein, worauf er die Kontrolle über seine Maschine verlor und stürzte. Der Körper des Mannes kam auf die Gegenspur, wo er vom Audi Q5 eines 41 Jährigen erfasst und zum Teil überrollt wurde.

Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebung verstarb der Biker noch an der Unfallstelle.

Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Motorradfahrer um einen 42-jährigen Mann handelt. Abschließende Ermittlungen stehen derzeit noch aus.

Während der Unfallaufnahme musste die L341 bis tief in die Nacht gesperrt werden. An beiden Fahrzeugen entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,