Drei Verletzte und Sachschaden in fünfstelliger Höhe auf der A62

A62. Drei Verletzte und Sachschaden in fünfstelliger Euro-Höhe – das ist die vorläufige Bilanz zweier Unfälle, die sich am frühen Montagmorgen auf der A62 zwischen Kusel und Glan-Münchweiler ereigneten. Hier war es zunächst kurz vor halb 6 zu einem Auffahrunfall gekommen, in der Folge gab es einen Rückstau, in dem es einen weiteren Auffahrunfall gab.

Das Unglück nahm gegen 5.25 Uhr seinen Lauf, als eine 27-jährige Autofahrerin auf ihrem Weg in Richtung Pirmasens in Höhe des Parkplatzes Potzberg aus unbekannten Gründen mit ihrem Austin Mini auf ihren Vordermann auffuhr. Durch den “Anschubser” von hinten krachte der 39-jährige Fahrer des VW Golf in die Seitenschutzplanke. Beide Fahrzeuge kamen auf dem Standstreifen zum Stehen. Beide Fahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. An ihren Autos entstand hoher Sachschaden – geschätzt: 18.000 Euro. Außerdem überfuhren vier nachfolgende Wagen die auf der Fahrbahn verteilten Trümmerteile und wurden dabei ebenfalls beschädigt. Der Schaden hier: rund 2.000 Euro.

Durch den Unfall, die Rettungs- und Aufräumarbeiten staute sich der Verkehr immer weiter zurück. In diesem Rückstau kam es gegen 6.30 Uhr im Bereich Hüffler zu einem weiteren Unfall, als eine 27-jährige Autofahrerin zu spät erkannte, dass der Wagen vor ihr wegen des Staus stark abbremste. Sie prallte mit ihrem Toyota Yaris dem VW Passat aufs Heck; dabei zog sie sich selbst leichte Verletzungen zu und musste deswegen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Autos entstand Sachschaden – geschätzt: 12.000 Euro.

FOTO: POL RLP

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,