Falschgeld, Alkohol, Drogen und ein gescheiterter Fluchtversuch

Saarbrücken. Am späten Abend des 22.10.2015 kontrollierte eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Burbach wie üblich die Einhaltung der Sperrbezirksverordnung.

Hierbei wurden die Beamten darauf hingewiesen, dass kurz zuvor ein Mann versucht habe, die Prostituierten mit Falschgeld zu bezahlen.
Da sich der Mann mit seinem Fahrzeug noch in der Nähe befand, sollte er einer Kontrolle unterzogen werden, was er aber durch eine sofortige Flucht zu verhindern versuchte.
Nach kurzer Verfolgungsfahrt konnte der Pkw gestoppt werden.
Die Polizeibeamten stellten bei der anschließenden Kontrolle nicht nur das benannte Falschgeld fest, sondern zudem noch, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand.
Neben der vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis erwarten den Mann nun auch strafrechtliche Ermittlungsverfahren hinsichtlich des Falschgeldes, Drogenbesitzes sowie des „berauschten“ Führens eines Kraftfahrzeuges.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,