Feuerwerkskörper vor Flüchtlingsunterkunft gezündet – Staatsschutz ermittelt

Merzig. Nachdem am frühen Dienstagmorgen (13.10.2015) vor einer Flüchtlingsunterkunft in Beckingen-Honzrath offenbar Feuerwerkskörper gezündet wurden hat die Abteilung Staatsschutz des Landespolizeipräsidiums die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 03:15 Uhr ging bei der Polizei eine Meldung ein, wonach vor einem Gebäude im Ortsteil Honzrath Feuerwerkskörper gezündet worden seien. Das betroffene Anwesen dient derzeit als Unterkunft für ca. 50 minderjährige Flüchtlinge.

Als die Polizei mit mehreren Einsatzkommandos vor Ort eintraf, hatten sich die noch unbekannten Verursacher bereits entfernt.
Im Rahmen der Spurensuche fanden Polizeibeamte im Umfeld der Flüchtlingsunterkunft Reste von handelsüblichen, mittelgroßen Feuerwerkskörpern, sogenannten Böllern.

Die Abteilung Staatsschutz des Landespolizeipräsidiums versucht nun zu ermitteln, ob dem Vorfall ein strafrechtlich relevanter Sachverhalt zu Grunde liegt. Hinweise zur Identität und Motivlage der mutmaßlichen Täter gibt es derzeit nicht.

PM POL

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,