Polizei sucht Zeugen nach Verwüstungen auf Homburger Hauptfriedhof

In der Nacht zum Sonntag, 04.10.2015, kam es zu erheblichen Verwüstungen an 71 Gräbern im „alten Teil“ des Homburger Hauptfriedhofs in der Friedhofstraße, was für erhebliche Betroffenheit gesorgt hat.

Einem ersten Hinweis aus der Bevölkerung nach könnte sich die Tat (Störung der Totenruhe, Gemeinschädliche Sachbeschädigung) etwa gegen 04:00 – 04:30 Uhr ereignet haben. Beobachtet wurde um diese Zeit ein Auto, das aus der Karlsbergstraße kommend in Richtung Friedhofs-/Leichenhalle gefahren, dort gehupt und anschließend wieder weggefahren war.

Die PI Homburg geht davon aus, dass hier nicht Metalldiebe, sondern Vandalen am Werk waren. Nun werden mögliche Zeugen gesucht, die um diese frühe Sonntagmorgenzeit im Bereich Karlsberg-Friedhofstraße unterwegs waren und sich an ein verdächtiges Auto erinnern.

Die PI Homburg (06841-1060) ist auch für den kleinsten Hinweis auf ein Fahrzeug oder dessen Besatzung dankbar, da es einen solchen Fall in Homburg bislang noch nicht gegeben hat.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,