Räuberische Erpressung zum Nachteil eines 54-Jährigen

Großrosseln. Am 19.10.2015, gegen 23:15 Uhr, kam es am Marktplatz in Großrosseln zu einer räuberischen Erpressung zum Nachteil eines 54-Jährigen aus Großrosseln. Der 38-jährige Tatverdächtige, welcher später vorläufig festgenommen werden konnte, hatte den Geschädigten mit Pfefferspray attackiert und die Herausgabe von 50 € verlangt.

Als das Opfer ihm die 50 € gab, flüchtete der Täter, bevor er von den Polizeibeamten in unmittelbarer Tatortnähe gestellt werden konnte.

Erste Ermittlungen ergaben, dass das Opfer offenbar Schulden bei dem Tatverdächtigen hatte und dieser das Geld eintreiben wollte.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Weitere Ermittlungen folgen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,