Staatsanwaltschaft setzt Belohnung nach Brand in ehemaliger Schule in Bliesdalheim aus

Saarbrücken/Gersheim. Nach dem Brand in einem als Flüchtlingsunterkunft vorgesehenen ehemaligen Schulgebäude in Bliesdalheim Anfang September (09.09.2015, siehe Medieninfo 171/2015) hat die Staatsanwaltschaft Saarbrücken für Hinweise, die zur Täterermittlung führen, jetzt eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro ausgelobt.  

In der Nacht vom 08. auf den 09. September war bei einem Brand im Inneren des Gebäudes ein Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro entstanden.

Spuren am Brandort deuteten bereits frühzeitig auf eine vorsätzliche Brandstiftung hin.

Da die ehemalige Schule als Flüchtlingsunterkunft vorgesehen war, übernahm die Abteilung Staatsschutz des Landespolizeipräsidiums die Ermittlungen. Ein konkreter Tatverdacht ergab sich bisher allerdings nicht.

Für Hinweise, die zur Täterermittlung führen, hat die Staatsanwaltschaft Saarbrücken daher eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro ausgelobt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Staatsanwaltschaft Saarbrücken, Tel.: 0681 / 50105 oder dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0681 / 9622133 in Verbindung zu setzen.

 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,