Tödlicher Forstunfall in Saarbrücken-Dudweiler

Saarbrücken. Am Freitagmorgen, 30. Oktober, gegen 09:30 Uhr ereignete sich in einem Waldstück bei Saarbrücken-Dudweiler ein tödlicher Arbeitsunfall.

Eine 3-köpfige Arbeitergruppe war in einem Forststück zwischen Dudweiler und Universität mit Baumfällarbeiten beschäftigt. Bei einem Fällvorgang ereignete sich aus bislang ungeklärten Hintergründen ein folgenschwerer Unfall.

Hierbei wurde ein 26-jähriger Forstarbeiter von dem zuvor gefällten Baum erschlagen. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Arbeiters aus Birkenfeld feststellen. Seine beiden Arbeitskollegen wurden von Notfallseelsorgern betreut.

Zwecks Bergung des Leichnams rückte die Feuerwehr Saarbrücken mit mehreren Fahrzeugen an. Der Unfallhergang wird durch Experten des Landespolizeipräsidiums ermittelt. Auch das Landesamt für Arbeitsschutz ist in die Untersuchungen einbezogen und prüft derzeit, ob die Unfallverhütungsvorschriften beachtet wurden. Da eine fahrlässige Tötung nicht ausgeschlossen werden kann, wurden Kräfte des Dezernats für Tötungsdelikte hinzugezogen.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,