Versuchter Einbruchdiebstahl bei Anwesenheit der Bewohner

Saarbrücken. Zwei bislang nicht ermittelte Personen gelangten am 12. Juni 2015, gegen 11:13 Uhr, auf nicht geklärte Art und Weise in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Rheinstraße, 66113 Saarbrücken. Hier suchten sie die Wohnungstür der geschädigten Eheleute im 1. Obergeschoss auf. Nachdem sie mehrfach geläutet hatten, hebelten sie nach kurzer Wartezeit die verschlossene Holztür auf. Hierbei wurde der Ehemann durch die Geräuschentwicklung geweckt und ging zur Tür. Als er an der Tür eintraf, öffnete sich diese einen Spalt und der Geschädigte drückte sie sofort wieder zu. Durch den Türspion konnte er zwei Männer erkennen, welche über den Hausflur nach unten flüchteten. Beschreiben konnte der Geschädigte lediglich einen der Täter.

TattooTäterbeschreibung:
– männlich, ca. 30 Jahre alt, etwa 180-183 cm groß
breit, muskulös gebaut, Typ “Bodybuilder”, leicht gebräunt
– wirkte mitteleuropäisch, deutsch, trug blaue Baseballkappe und hellgelbes Shirt
– hatte ein “Tattoo”, bestehend aus leicht konzentrisch gebogenen Linien, am linken Oberarm, Außenseite, ähnlich der Skizze, von der Schulter zum Ellenbogen verlaufend
– Gesicht mit etwas breiteren Wangen, leicht markant, im Kinnbereich schmäler zulaufend
– Haare unter Baseballkappe wurden nicht wahrgenommen, leichter Bartwuchs um das Kinn herum 

Mit Hilfe des Geschädigten konnte ein Phantombild erstellt werden.

Wer Angaben zu der Person machen kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter der Telefonnummer 0681/9321-233.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,